Von der Szene für die Szene: MORTAL STRIKE & CATASTROFEAR im Escape

Oft braucht man nicht viel für ein gutes Konzert. Oft muss es nicht mal eine neue Band sein. Das haben Wiens Genrehelden MORTAL STRIKE und CATASTROFEAR am Samstag im Escape Metalcorner wieder eindrucksvoll bewiesen.

Konzerte und älter werden sind schon komische Sachen. In der „Jugend“ pilgert man noch von einem Loch zum nächsten; stets in der Hoffnung, neue Rohdiamanten in der Lost & Found Kiste der kleingedruckten Bandnamen auf Flyern zu finden. Irgendwann erreicht man aber auch einen Punkt, an dem man Vertrautes zu schätzen lernt und nicht mehr auf Zwang dauernd die nächste „Ich hab sie gesehen, bevor sie cool waren“-Plakette für die Hipsterkutte des eigenen Egos ergattern muss.

Samstag war ein wunderbares Beispiel für mich. Zwei Bands, die ich schon von jedem Blickwinkel aus fotografiert habe, die Alben rauf- und runterhöre und wo ich generell bald mal meine Inventarnummer beantragen sollte. Hängen mir die Bands zum Hals raus? Nein, absolut nicht. Genau das Gegenteil ist der Fall. MORTAL STRIKE und CATASTROFEAR sind für mich einfach Livegranaten der Marke „Geht immer“. Die fleisch- und tongewordene Variante, der Schallplatte, die man immer dann auflegt, wenn einem das Stöbern im Regal zu deppat ist und man einfach nur leiwande Musik haben will. Die Acts, die dich rausreißen, wenn der Alltag zach ist.

Dort, im Keller unter der Neustiftgasse, passt die Welt dann einfach wieder für ein paar Stunden. Schön war’s. Und laut. Wie es sich gehört.

Immer wieder gerne und gerne immer wieder.

Catastrofear Setlist Escape Metalcorner, Vienna, Austria 2022
Mortal Strike Setlist Escape Metalcorner, Vienna, Austria 2022