Metalheads Against Racism: jetzt noch besser! / Donauinselfest

"Same procedure as last year?" - "Same procedure as EVERY year!" und somit war es auch klar, dass ich auch bei der mittlerweile 6. Auflage des wunderbaren Metalheads Against Racism auf der SJ-Bühne beim Donauinselfest dabei bin. Mitgemischt haben diesmal: SCHATTENLICHT, DAEDRIC TALES, DYSTRUST, TITAN KILLER, DARKFALL, TULSADOOM, UZZIEL, BOON und - wie sollte es anders sein - MORTAL STRIKE, die auch diesmal das MARD sicher durch den Sturm navigierten. (mehr …)
Read More

Chords and Ink #8 – Ronny Kandl

Bei Chords and Ink präsentieren fantastische Musiker die Tattoos, die ihnen am wichtigsten sind und erzählen die Geschichten dahinter.

Chords and Ink #8 geht mit Ronny Kandl von CATASTROFEAR an den Start. Im Rahmen des Metalheads Against Racism am Wiener Donauinselfest haben wir uns über sein Tattoo ausgetauscht. Über Ronny Ronny ist seit Jahresanfang einer der beiden neuen Gitarristen der wiener Old School Death Metal-Brigade CATASTROFEAR. Hauptberuflich ist er "seit gefühlten tausend Jahren" gelernter Starkstrommonteur - es könnte wohl keinen passenderen Beruf für einen E-Gitarren-Fanatiker geben - und kümmert sich abseits der Musik um seinen Hund und Garten. Und um seine bessere und schönere Hälfte, so Ronny. Das Tattoo Das Tattoo ist die Flagge vom vereinigten Königreich, gehalten als Black & Grey Arbeit. Darunter die Jahreszahl 2013. Zur Bedeutung des Tattoos meinte Ronny folgendes: "Jeder der tättowiert ist, weiß, dass hinter jedem noch so kleinen oder hässlichen Tattoo in irgendeiner Form eine Geschichte oder Erinnerung steht. Doch mit diesem verbinde ich viele aufregende, schöne Stunden und Tage. 2013 flogen wir mit der gesamten Familie nach London um den Geburtsort meiner Schwiegeroma zu besuchen. Doch es war ein erklärtes Ziel ein besonderes 'Souvenier' mit nach hause zu nehmen. Direkt nach der Ankunft habe ich dementsprechend Termine vereinbart. Das Motiv war für uns mehr oder weniger logisch. Am Tag nach dem Studiobesuch waren wir bei einem Konzert von EXODUS und SHRAPNEL im legendären Underworld in Camden. Sowohl die Location, als auch die Bands und das Publikum waren beeindruckend. Seitdem träume ich davon, dort aufzutreten. Dieses Tattoo ist für mich nicht nur die Erinnerung an einen tollen Urlaub, sondern auch an gute Musik, tolle Menschen, eine wundervolle Stadt und das Gefühl von 'hier gehören wir hin'." Tattoo-Artist: Adrian / Kings Cross Studio nahe dem bekannten Bahnhof Kings Cross Besten Dank an Ronny für diese detaillierte Beschreibung der Hintergrundgeschichte und für's Mitmachen bei Chords and Ink! Mehr von Chords and Ink.
Read More

Metalheads against Racism Vol. 3 – DIF 2014

Beim Metalheads against Racism war "Laut gegen Rechts" bereits zum dritten Mal das Wort zum DIF-Sonntag. Mitgegrowlt, -gethrasht und gemosht haben u.a. MORTAL STRIKE, DURKHEIM, PURIFY, EMILY'S BLEEDING, uvm. (mehr …)
Read More